Die Frage nach dem Warum

Vor einiger Zeit habe ich ein unglaublich einfaches Prinzip kennen gelernt, den „Golden Circle“ von Simon Sinek. Und es fasziniert mich immer noch. Die Kernaussage lautet ganz simpel: Beantworte Dir und Anderen die Frage nach dem Warum. Warum tue ich, was ich tue? Warum glaube ich, was ich glaube? Das Warum macht den Unterschied. Was ich mache, machen tausend andere auch; wie ich es mache, machen immer noch hundert andere. Aber warum ich etwas mache, ist mein eigener, ganz individueller Antrieb – meine Werte, mein Traum, meine Vision.

Und wenn ich das für mich selber weiß und anderen vermitteln kann, entstehen Vertrauen und Loyalität. Das gilt für mich als Unternehmer genauso wie für jede Führungskraft. Denn Menschen entscheiden eben nicht nach Faktenlage, sondern Entscheidungen haben etwas mit Emotionen zu tun. Menschen entscheiden, wem sie folgen oder mit wem sie arbeiten – vorausgesetzt sie haben wirklich die freie Wahl – weil derjenige ihnen ein gutes Gefühl vermittelt, weil sie vertrauen, weil sie eine ähnliche Vision haben.

Dieses Prinzip ist die Grundlage meiner Arbeit als Coach. Ich liebe diese Aufgabe, weil ich die größte Freude daran habe, die Entwicklung von Menschen mitzugestalten und zu erleben, wie sie plötzlich klarer sehen, ein Ziel entwickeln und los gehen. Und dieses Prinzip ist auch inhaltlich-methodisch ein wichtiger Baustein für die Arbeit mit Gründern oder Bewerbern genauso wie für Führungskräfte-Coachings: ich unterstütze Sie dabei, sich die Frage nach dem Warum zu beantworten.

Wer mehr über den Golden Circle hören möchte, dem lege ich die Youtube-Videos von Simon Sinek sehr ans Herz. Zum Beispiel dieses hier